Basics für den Skiurlaub: Woran man beim Wintersport denken muss

Skiurlaub
Ohne Frage: Der Skiurlaub steht für viele Deutsche im jährlichen Terminkalender. Anfänger im Skisport erfreuen sich am Aktivurlaub genauso wie alte Hasen, für die die zahlreichen Skigebiete in Österreich oder Bayern immer wieder Neues zu bieten haben. Doch woran muss man gerade als Neuling im Skisport achten, wenn man seinen Koffer für den Skiurlaub packt?

Skikleidung: bequem und funktional

Sicherlich hat man im Skiurlaub den Vorteil, dass sowohl die Piste als auch das folgende Après-Ski nach demselben Outfit verlangen. Mit geschickter Schichtung der Kleidungsstücke kann man abends einfach ein paar Lagen verlieren. Solange man sich also nicht in den Luxusurlaub nach Kitzbühl aufmacht, sollte die Funktionalität der Skikleidung im Vordergrund stehen. Um bei der anstrengenden Bewegung in der Kälte nicht stark zu erkalten oder zu stark zu schwitzen, sollte man bei der Kleidung auf Qualität achten. Eine gute Luftzirkulation ist das A und O und die Thermounterwäsche und die Skisocken sollten dies genauso bieten wie die Skihose. Hochwertige Fleece- und Skijacken etwa finden Interessierte unter schoeffel.de.

Skiausrüstung: Mieten oder kaufen?

Anfänger sollten die erste Skiausrüstung lieber vor Ort mieten, um auszuloten, welche Art von Skiern oder Snowboards überhaupt zu ihnen passen. Denn wer zum ersten Mal auf der Piste unterwegs ist, sollte zuallererst herausfinden, ob die angebotenen Wintersportarten zu den eigenen Vorlieben passen. An den Skihelm hingegen sollte unbedingt gedacht werden. Denn auch wenn in Deutschland und Österreich keine allgemeine Helmpflicht gilt, kann man sich nur mit Helm vor möglichen schweren Kopfverletzungen schützen. Der Deutsche Skiverband hat deshalb einige Helmmodelle auf ihre Sicherheit getestet.
Sonnenschutz im Winter

Sonnenschutz ist unentbehrlich

Die Reflexion des Sonnenlichts durch den Schnee setzt Haut und Augen starkem Sonnenlicht aus. Eine Skibrille und hoher Sonnenschutz können hier Abhilfe schaffen. Denn weder eine normale Sonnenbrille noch der durchschnittliche Sonnenschutzfaktor reichen aus. Lichtschutzfaktor 30 sollte es mindestens sein, um empfindliche Gesichtspartien wie Lippen, Ohren und Nase ausreichend zu schützen. Gerade wer mit der Familie unterwegs ist, sollte die Kleinen stetig an ein erneutes Eincremen erinnern, um wetter- und windbedingtem Feuchtigkeitsverlust der Haut vorbeugen. Weitere Tipps zum Schutz der Familie im Skiurlaub finden Interessierte auf dieser Internetseite.

Sicherlich sind Skikleidung, -ausrüstung und Sonnenschutz nur drei der absoluten Basics. Doch wer an diese Essentials denkt, hat schon einmal eine gute Grundlage für einen spannenden und sicheren Skiurlaub geschaffen.

Foto 1: © istock.com/piskunov
Foto 2: © istock.com/Imgorthand

Admin

Hallo, mein Name ist Marvin und mein Hobby ist es täglich aktuelle Urlaubsdeals zu finden und zu teilen, damit Sie günstig Urlaub machen können!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sichern Sie sich die besten Urlaubsdeals

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erhalten Sie wie bereits 1000 andere einmal pro Woche aktuelle Deals